Hallo Dr. Brain,
mein Name ist Pipilotta Ratz aus Egitarrenhausen an der Laar. Ich bin Fisch Aszendent Widder und daher eigentlich eine sehr stabile und zuversichtliche Zeitgenossin. Trotzdem ist mein inneres Gleichgewicht momentan ziemlich erschüttert. Ich frage mich, wie ich damit umgehen soll, dass ein offensichtlicher Profilneurotiker wie Karl Lauterbach nun ein so hohes politisches Amt in Deutschland bekleidet. Mir persönlich ist der Herr der Fliegen in den letzten beiden Jahren vor allem durch hsyterische Panikmache, schlechten Kleidergeschmack sowie schwere fachliche Unkenntnis aufgefallen.

So äußerte er sich im Sommer auf Twitter zu „gefährlichen“ CT-Werten:

Quelle: Twitter Profil von Prof. Karl Lauterbach

Allgemein bekannt ist jedoch, dass der CT-Wert lediglich die Anzahl der Zyklen angibt, die der PCR-Test durchläuft. Das CT-Werte eine Gefahr darstellen und ein Attribut von Virus-Varianten sein sollen, davon scheint jedoch Experte Lauterbach überzeugt zu sein. Auch nicht wirklich vertrauensbildend wirkt die verbale und körpersprachliche Äußerung Prof. Lauterbachs in einem WDR-Interview auf die Frage, was falsch daran sei, die Wahrheit zu sagen:

Die Wahrheit (äußerst aufschlussreiche wegwischende Kopfbewegung) also… eh…. äh… die Wahrheit führt in sehr vielen Fällen zum politischem Tod. Ich bitte sie!

Prof. KArl Lauterbach

Herr Professor Doktor Karl Lauterbach tritt für die Legalisierung von Drogen ein. Zunächsts sollen leichte Rauschmittel wie Marihuana, sukzessive dann auch härtere Stoffe wie Benzoylecgoninmethylester, also KOKAIN?! legalisiert werden.

Herr Dr. Brain, ich bin wirklich verzweifelt, wenn ich jetzt erlebe, wieviele meiner Mitmenschen in Herrn Lauterbach eine echte Autorität sehen und sich darüber zu freuen scheinen, dass nun endlich „jemand vom Fach“ im Amt des Gesundheitsministers ist… Ich könnte nur noch speien, auch wenn ich den Rest der unlauteren Hampel-Koalition sehe oder den Blick nach Österreich wende. Leben wir denn schon in der totalen Idiokratie oder noch in der totalen Pathokratie? Was raten Sie mir, um mich mental und seelisch zu stärken?

Anwort von Dr. Morpheus Ludwig Brain:
Liebe Pipilotta, Egitarrenhausen! Mei, da wohnen Sie aber in einer schönen Gegend! Ich war dort nur einmal mit 14 in einer Jugendfreizeit und erinnere mich an die wirklich beeindruckend steilen Soundwände im Hinterland und die ersten vorsichtigen Erfahrungen mit äh der anderen Gehirhälfte… Herrliche Ecke! Sie sollten auf jeden Fall nutzen, das Sie in so einer erhebenden Umgebung wohnen. Gehen Sie raus so oft wie möglich. Die Natur nährt und stärkt. Genießen Sie die Natur und entziehen Sie ihre Aufmerksamkeit solchen Figuren wie Prof. Lauterbach und Konsorten.

Alles was nicht mehr dem Leben und dem Lebendigen dient, ist momentan am zerfallen. Für diesen Prozess sorgt seit 2008 schon Pluto im Steinbock und Uranus im Stier tut sein Übriges. Bis 2024 wird das allerdings noch dauern und auch darüber hinaus. Halten Sie nicht am Alten fest. Richten Sie Ihre Aufmerksamkeit auf das Neue, und auf alles, was Sie momentan innerlich aufbaut und stärkt. Das Alte muss weichen und macht dabei einfach unsäglichen Lärm und Radau in seiner Agonie. Kennen Sie die Szene aus Terminator 2, wo der T-1000 am Ende stirbt? So in etwa ist das gerade auch.

Der T1000 im Todeskampf.

Zum Thema Autorität. Auch mir fällt schon seit Jahren auf, dass viele Menschen scheinbar immer weniger in der Lage sind zu erkennen, was die echte innere und die rein äußerliche, verliehene Autorität voneinander unterscheidet. Sie liebe Pipilotta, scheinen dieses Unterscheidungsvermögen zu besitzen. Das ist sehr gut. Trainieren Sie das weiter und vertrauen Sie Ihrer Intuition da völlig. Damit machen Sie schon sehr viel richtig.


Tschüssi und alles Gute,
Ihr*knurps*Morpheus Ludwig Brain *knurpsknurps*