Sein, aber fein.

Kategorie: Allgemein

Bruce Lee – Screen Test (1965)

Ich liebe dieses Interview mit dem 24-jährigen Bruce Lee. Seine blitzschnellen und präzise ausgeführten Kung Fu Moves im schicken 60´s Anzug sind einfach immer wieder schön anzusehen und dann ist er gleichzeitig auch noch charming, lässig, witzig, bescheiden, höflich, sassy, reflektiert und unfassbar selbstsicher – mit 24. Was für eine schöne Seele und coole Sau er war. Ein Mensch, von dem man, so glaube ich, behaupten kann, dass er wirklich in seinem Körper zu Hause war, jede noch so kleine Ritze darin mit seinem Geist erfüllt und bewohnt hat. Unvergessen. Ich vermisse ihn hier unten.

Feines Interview mit Shi Heng Yi

Shi Heng Yi ist Kung Fu Meister und Shifu des Shaolin Tempels Europe in Deutschland. Im Interview mit Sascha Huber beantwortet er Fragen darüber, wie man sein Leben in der modernen Welt sinnvoll gestalten sollte bzw. könnte. Auf mich wirkt er während des Gesprächs klar und strukturiert im Denken, Fühlen, Handeln und trotz strenger Klosterdisziplin angenehm undogmatisch – einfach ein sehr offener und beweglicher Geist. Hier noch eine schön gemachte Doku, die Einblicke in den Klosteralltag selbst gibt.

Doc und Marty in 2021

GREAT SCOTT! Was für ein wunderbarer Schnappschuss von zwei absoluten Helden meiner Kindheit. Das Foto ging zwar schon im Frühjahr 2021 um die digitale Welt, aber da ich ja nur noch Gelengenheitsnerd und auch aus dem ganzen Instakram raus bin, hab ich das wohl verpasst. Egal. Denn heute hat mich die Wärme und Vertrautheit, die mit bestimmt 1.21 Gigawatts aus diesem Foto strahlt, zum absolut richtigen Zeitpunkt erreicht. Irgendwie schön auch zu wissen, dass die beiden 2021 noch immer da sind.

You are not here to conform

„You don’t have to be like everybody else.
You don’t have to fit into the norm.
You are not here to conform.
I am here to take a look inside myself.
Recognize that I could be the eye, the eye of the storm.

I am not my body, not my mind or my brain.
Not my thoughts or feelings, I am not my DNA.
I am the observer, I’m a witness of life.
I live in the space between the stars and the sky.“

Hab ich hier eigentlich schon mal erwähnt wie genial die Lyrics dieser Frau sind?

Don’t underestimate me.
‚Cause one day you’re gonna see you’re in a losing battle.
Babe, you’ll never stop me being me.
I got the beauty, got the brains.
Got the power, hold the reins.
I should be motherfuckin‘ crazy.
Nothing in this world could change me.

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén