Diese kleine, aber feine Film*in über die Vogelwelt Großbritanniens ist ein funkelndes Juwel im Bereich Naturfilm-Dokumentation*in. In beinahe nahezu nahezu perfekt komponierten Bilder*innen fängt Kameramann Peter Mallard bisher nie gesehenes Verhalten vermeintlich gut bekannter heimischer Vogelart*innen ein.
Zusammen mit Editor Nigel Swan, einem… – ja doch! – einem absoluten Nietzschesianischen Übermenschen im Bereich Naturfilmschnitt – schafft es Regisseur Jonathan Puffin dann mühelos, gleich mit seinem Regie-Debut sein Ornitholopus Magnum abzuliefern, welches den Zuschauer berührt, bekloppt und auch nach mehrmaliger Sichtung immer wieder staunen lässt über die wirklich einzigartige Vogelfauna des United Kingdoms. Absolute Empfehlung!