Sein, aber fein.

Schlagwort: Bruce Lee

Bruce Lee – Screen Test (1965)

Ich liebe dieses Interview mit dem 24-jährigen Bruce Lee. Seine blitzschnellen und präzise ausgeführten Kung Fu Moves im schicken 60´s Anzug sind einfach immer wieder schön anzusehen und dann ist er gleichzeitig auch noch charming, lässig, witzig, bescheiden, höflich, sassy, reflektiert und unfassbar selbstsicher – mit 24. Was für eine schöne Seele und coole Sau er war. Ein Mensch, von dem man, so glaube ich, behaupten kann, dass er wirklich in seinem Körper zu Hause war, jede noch so kleine Ritze darin mit seinem Geist erfüllt und bewohnt hat. Unvergessen. Ich vermisse ihn hier unten.

Feine Sache: Wasser

Es gibt kaum einen anderen Ort, wo ich so zur Ruhe kommen kann wie an einem Gewässer – ob fließend oder stehend spielt dabei keine Rolle. Hauptsache Wasser. Und gerade in dieser aufgepeitschen Zeit bin ich sehr dankbar, gleich zwei wunderschöne Weiher in unmittelbarer Nähe zu haben.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist KRONTALER-1024x737.jpg

Den größeren von beiden – einen Kiesweiher – mag ich an kalt-grauen Sommertagen, von denen es heuer ja nicht wenige gibt, besonders. Normalerweise herrscht hier im Sommer reger Badebetrieb und Partystimmung, perfekt für ein Feierabendschwimmen.

An den kalten Sommertagen hingegen ist hier kaum jemand unterwegs, außer vereinzelten Joggern, Hundebesitzern oder ein paar Familien mit spielenden Kindern. Dann verbreitet der Ort eine völlig andere Stimmung. Leise, aber nicht unbelebt. Friedlich. Einfach gut, um wieder bei sich selber anzukommen.

Und dass Wasser eh eine feine Sache ist, ist ja nix neues.

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén