Sein, aber fein.

Schlagwort: Manipulation

Feine Sache: The Behavioral Arts auf YT

Vor ein paar Tagen habe ich diesen superspannenden Youtube-Kanal entdeckt. Inhaltlich dreht sich dort alles um die Analyse von Körpersprache und Verhalten. Zuschauer werden dabei geschult, nonverbale und verbale Signale zu deuten, wobei ein Schwerpunkt darauf liegt, zu erkennen, ob Manipulation und Täuschung vorliegen.

In Anbetracht dessen, was uns medial und socialmedial in dieser einmaligen Krisenzeit vorgesetzt wird, ist das nach meinem Empfinden eine der zentrale Kompetenzen, die man jetzt – neben der eigenen Intuition – täglich trainieren sollte, wie Kung Fu: Die analytische Fähigkeit unterscheiden zu können, was ist eher Wahrheit und was ist wahrscheinlich eher Lüge, List, Täuschung und Manipulation.
Das psychologische Basis-Wissen dazu vermittelt Kanalbetreiber Spidey äußerst nachvollziehbar und sympathisch. Und bitte nicht abschrecken lassen von den mitunter reißerisch anmutenden Thumbmails, so ist das halt heutzutage auf Youtube.

Wie wirklich ist die Wirk(sam)lichkeit?

Was ist Wirklichkeit? Schlägt man einem Klassiker der Kommunikations-psychologie auf, dann heißt die Antwort: „Die Wirklichkeit ist das Ergebnis von Kommunikation.“ So der erste Satz in Paul Watzlawicks Wie wirklich ist die Wirklichkeit. Weiter im Vorwort führt der Autor aus, dass eine Vielzahl von Wirklichkeiten existiere, die z.T. komplett widersprüchlich sein könnten. Sie alle seien das Ergebnis von Kommunikation, nicht aber objektive Wahrheit. Daher sei der Glaube, dass die eigene Sicht DIE EINZIG WAHRE WIRKLICHKEIT sei, ein bedenklicher Wahn. Gefährlich werde es allerdings, wenn sich zu diesem Wahn eine messianische Berufung geselle. Mit dem beflissenen Ziel, all jene zu bekehren, die es sich „anmaßen“, nicht die einzig wahre Wirklichkeit, die man selbst erkannt hat, anzunehmen.

Zaubern mit Zahlen oder Schwarze PR-Mathemagik

AUSGANGSFRAGE:

Besteht unsere Sonne aus grünen und roten Gummibärchen (Hypothese von Lieblings-Schwager. Dieser bezieht sich auf angebliche NASA-Daten, welche er – nachdem er „Love Island“* geschaut hat – von seinen weißen Kacheln im Badezimmer „abliest“. Die „Daten“ sind möglicherweise mit Zaubertinte geschrieben, da nicht sichtbar für Dritte. Soviel zur Seriosität/Vertrauenswürdigkeit der Quelle) und/oder beträgt die absolute Wirksamkeit des BIONTECH-Impfstoffes Comirnaty (BNT162b2) nur etwa 0,7% statt , der von den Medien wiederholt verlautbarten 95% Wirksamkeit, ohne die wichtige Information zu kommunizieren, dass es hierbei um die relative Wirksamkeit handelt, welche die weniger gewichtige ist?

ROHDATEN BIONTECH

„BNT162b2 zeigt in der primären Endpunktanalyse 28 Tage nach der ersten Impfung eine 95%ige Wirksamkeit gegen COVID-19; insgesamt traten 170 bestätigte COVID-19-Fälle auf, mit 162 Fällen in der Placebogruppe und 8 Fällen in der Impfstoffgruppe“

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén