Sein, aber fein.

Schlagwort: Politik

Zwei Neujahrsansprachen wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten

Neujahrsansprache von SPD-Bundeskanzler Olaf Scholz

Die eine stammt vom Olaf Scholz, dem Mann ohne Gedächntnis“, der diesen Herbst trotz seiner offensichtlichen Verwicklung in den größten Steuerskandal der deutschen Geschichte zum amtierenden Bundeskanzler erkoren wurde.

Ich habe keine eigene Erinnerung…Ich habe keine detaillierte Erinnerung

Olaf Scholz, IM CUM-EX UnTERSUCHUNGSAUSSCHUSS

Hier habe ich ein Video gefunden, das nachvollziehbar erklärt, wie genau die CumEx-Geschäfte abgelaufen sind und warum dieses Vorgehen nicht anders als hochkriminell einzuordnen ist. Das Oberlandesgericht Frankfurt sprach in aller Deutlichkeit von „gewerbsmäßigen Bandenbetrug“. Brisant: Die Hamburger Finanzbhörde verzichtete nach dem Öffentlich werden des Betrugs auf die Rückforderung der so erschlichenen Kapitalertragssteuern. Das wirft Fragen auf, genau wie die Tatsache, dass Olaf Scholz, damals amtierender Hamburger Bürgermeister, sich kurz zuvor dreimal mit Christian Olearius, Mitinhaber der in den Betrug verwickelten Warburg Bank getroffen hatte. Treffen an die er nun „keine konkrete Erinnerung“ habe. Eine politische Einflussnahme auf das Hamburger Finanzamt streitet Olaf noch immer vehement ab.

Dem Anschein nach hat Scholz aber nicht nur ein phänomenal schlechtes Gedächtnis – mehr als 20 Mal hätte sich Scholz allein im öffentlichen Teil des Untersuchungsausschusses nicht mehr erinnert, scheibt die Süddeutsche Zeitung – sondern auch eine gestörte Wahrnehmungsfähigkeit. Denn in seiner Neujahrsansprache an das deutsche Volk behauptet der amtierende Bundeskanzler (nach einer interessanten Rechts-Links-Kopf-Neigung bei Minute 1:20) es gäbe derzeit keine Spaltung im Land.

Unter welcher Flagge segelst du?

Mir wurde neulich die Frage gestellt, welche drei Worte bzw. welche Werte auf meiner Flagge stehen würden, unter der ich (aktuell bzw. grundsätzlich) durchs Leben segele. Ich finde das eine sehr gute Frage in Zeiten, wo täglich wechselnde Zahlenwerte in den Nachrichten scheinbar die einzig geltenden Werte sind. Über nichts anderes wird diskutiert. Das ist erbärmlich.

Ja die Zahlen… Auch eine besonders fragwürdige Entwicklung der letzten Jahrzehnte in meinen Augen. Das einseitige Starren auf „Die Zahlen“. Zahlen, deren Vortrag den Vortragenden mit Seriosität und Sachverstand glänzen lässt und die in der Regel viel zu wenig hinterfragt werden. Zahlen ohne Einbettung in einen Kontext, ohne ganzheitliche Betrachtung. Zahlen, die in ihrem Gewand der absoluten Rationalität mehr Verwirrung als Aufklärung beim Zuhörenden stiften (sollen) und ein Machtgefälle erhalten (sollen). Es ist 6 Jahre her, das ich meine Kritik an dieser Einseitigkeit in eine kleine Animation ventiliert habe. Ich finde sie nach wie vor angebracht.

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén